29.12.2018 – Wohin Schwule besser nicht reisen sollten…

Der Gaytravelindex hat Anfang des Jahres wieder die Tops und Flops der Reiseländer bestimmt in die Homosexuelle am besten reisen können bzw. nicht hinreisen sollten, da dies lebensgefährlich sein könnte.

Quelle: Gay Travel Index / www.welt.de

Es wirkt schon sehr befremdlich, dass auch viele Länder dabei sind, die Antimuslim und Antiislam kritisieren und dabei Menschen umbringen die einfach nur sie selbst sein wollen genau so wie sie selbst. Ausgrenzung bis hin zu Mord scheint jedenfalls ein „gerechtes“ Mittel zu sein im Namen der Religion. Und wir alle wissen – nichts in der kompletten Menschheitsgeschichte hat so viele Menschen umgebracht wie gläubige Authoritäten, egal um welchen Glauben es sich nun handelt.
Der Mensch ist einfach nicht im Stande zu lernen, Glauben und Leben getrennt zu betrachten, Leben zu lassen anstatt alles zu diktieren.
Damit bleibt der Mensch als dümmstes Tier der Erdgeschichte stehen. Ein Tier das kaum im Stande ist zu lernen. Erbärmlich 🙁
Ja – ich glaube wirklich, dass der Glaube an sich nichts schlechtes ist; aber das was die Menschen daraus machen ist einfach nur Mittelalter und unmenschlich – und auch gegen den Glauben den sie praktizieren wollen. Immerhin haben die meisten Glaubensrichtungen einen „Nicht-Töten“-Grundsatz (ja, auch die Muslime und Islam haben das!).

Aber bei all dem negativen gibt es auch positive Nachrichten.
Einige Länder haben wieder eine Gleichstellung erlaubt, einige Länder diskutieren darüber. Australien ist das neueste Land in dem man nun auch endlich heiraten darf. Wir freuen uns sehr für die Australier und wünschen allen dort schöne Hochzeiten.

WICHTIG ZU WISSEN: Wir haben in Deutschland und vielen anderen Europäischen Ländern KEINE HOMOEHE! Es gibt zwischen Ehe von Heterosexuellen und Homosexuellen keinen Unterschied. Es heißt Ehe, die Rechtsgrundlage ist Ehe, das Leben ist Ehe. Kein Unterschied!

Also – wohin kann man reisen und wohin am besten nicht?

Quelle: Gay Travel Index / www.welt.de

Spartacus hat Kanada und Schweden zu den Homofreundlichsten Länder der Welt erklärt. Hierzu findet Ihr den Artikel unter https://spartacus.gayguide.travel/

Auch wenn sich sehr vieles getan hat ist man immer noch nicht bei der Menschlichkeit angekommen an der man festhalten soll. Diese Grundsätze wären:
– ALLE Menschen sind gleich
– Religion, Sexualität, Geschlecht, Aussehen, Staatsangehörigkeit, Gesellschaftlicher und Finanzieller Status und Behinderungen spielen keine Rolle mehr

Und somit gehen wir in das nächste Jahr 2019 mit der Erkenntnis, dass eben doch nicht alle gleich sind und man für jede Art von Menschlichkeit noch lange kämpfen muss.
Und damit der Appell an alle Länder auf der Grünen Liste weiter für ALLE MENSCHEN zu kämpfen, damit die totale Gleichstellung aller Menschen vielleicht noch in unserer Generation wahr werden kann.

Am Schluss noch ein kleines Zitat von Thomas Heilmann (CDU), der für die Ehe für alle gestimmt hat, nicht Homosexuell ist sondern mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Berlin lebt:

Wer die Ehe bejaht, bejaht konservative Werte. Wer heiratet, signalisiert der Allgemeinheit: Wir lieben uns, wir stehen füreinander ein mit allen Rechten und Pflichten, und das möchten wir gerne vor dem Staat und der Gesellschaft besiegeln. Vielleicht erinnern Sie sich noch daran: Das galt mal als furchtbar altmodisch. Deswegen bin ich dafür, nicht obwohl, sondern gerade weil ich ein konservativer Politiker bin.

Quelle: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.